Hanns-Lilje-Forum 2024

„Stürmische Zeiten. Unsere Sicherheit wird herausgefordert“

Die Mitwirkenden der Veranstaltung am Donnerstag, 14. März 2024

Botschafter Ekkehard Brose

ist seit 40 Jahren als Diplomat im Einsatz, zuletzt von 2019 bis 2023 als Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik in Berlin. Bei verschiedenen Verwendungen im In- und Ausland hat er sich immer wieder mit sicherheitspolitischen Themen beschäftigt, so als Beauftragter für Stabilisierungspolitik im Auswärtigen Amt (2016-2019) und als Deutscher Botschafter im Irak (2014-2016). Er war zweimal in Moskau auf Posten, darüber hinaus in Washington und bei der NATO in Brüssel. Dort arbeitete er als Stv. Büroleiter der NATO-Generalsekretäre Solana und Robertson, später dann als Gesandter an der Deutschen NATO-Vertretung.

Dr. Ute Finckh-Krämer

ist seit vier Jahrzehnten friedenspolitisch aktiv und seit 2018 Co-Vorsitzende des Sprecher*innenrates der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung. Von 2013 bis 2017 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages und dort im Auswärtigen Ausschuss sowie im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe. Zuvor war sie beruflich als Mathematikerin u.a. in der Informationstechnik tätig.
Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung ist das zentrale Netzwerk zur Förderung der Zivilen Konfliktbearbeitung in Deutschland und vertritt dessen Anliegen im politischen Raum. Die Mitglieder kommen aus der Zivilen Konfliktbearbeitung, der Menschenrechts- und Entwicklungszusammenarbeit, Friedensforschung, Mediation und Friedensbewegung.

Brigadegeneral Sandro Wiesner (angefragt)

dient seit 1985 in der Bundeswehr und ist seit 2022 Kommandeur des Kommandos Feldjäger der Bundeswehr, Hannover, und Feldjägerführer der Bundeswehr.