Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick 2016

Januar 2016

Lebendig. Kräftig. Scharf. - Protestsong-Contest von Asphalt und Hanns-Lilje-Stiftung


Neue Runde für den Protestsong-Contest: Am Freitag, den 13. Mai 2016 geht unser zweiter Protestsong-Contest über die Bühne des Pavillons Hannover. Die Bewerbungfrist startet ab sofort und endet am 31. März. Mit Asphalt und der Hanns-Lilje-Stiftung, die unter anderem die Preisgelder zur Verfügung stellt, sind wir als Veranstalter jetzt zwei starke Partner.

mehr >

Januar 2016

Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung ausgeschrieben


20.000 Euro für junge Wissenschaftler/innen sowie für Initiativen und Projekte zum Thema „Wissenschaft, Technik und Wirtschaft für das Leben“

Die Hanns-Lilje-Stiftung lobt den mit 20.000 Euro dotierten Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung für das Themenfeld „Wissenschaft, Technik und Wirtschaft für das Leben“ aus. Die Ausschreibung erfolgt bundesweit. Bewerben können sich herausragende Wissenschaftler/innen und erfolgreiche Initiativen und Projekte.

mehr >

Februar 2016

Kunststück! Was schafft Kulturkirche, was Kultur und Kirche nicht schaffen


Kulturkirche – unter diesem Label firmieren ganz unterschiedliche Formate, von der anspruchsvollen Kulturarbeit einer Ortsgemeinde über urbane Profilkirchen bis zum entwidmeten Sakralgebäude in öffentlicher Trägerschaft. Und doch lässt sich ein gemeinsamer Nenner finden: Kulturkirche steht für eine profilierte Arbeit, die Theologie und religiöse Praxis mit zeitgenössischer Kunst zusammenbringt. Wenn sie dieses Anliegen ernstnehmen, dann sind Kulturkirchen mehr als nur die Summe aus Kirche und Kultur.

mehr >

Februar 2016

Filistina 2016

Filistina 2016

Filistina 2016


Zu einem Festival für Kultur und Politik mit Lesungen, Konzerten und Theateraufführungen, Ausstellungen und Tagungen lädt die „Palästina Initiative Region Hannover“ in der Zeit vom 15. Februar bis zum 22. April 2016 ein.

mehr >

Februar 2016

Frau Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann vom Amt als Vorsitzende des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung zurückgetreten“


"Frau Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann ist mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt als Vorsitzende des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung zurückgetreten und beendet damit ihre Mitwirkung im Kuratorium. Die Hanns-Lilje-Stiftung bedauert dies aufgrund der bisherigen guten Zusammenarbeit außerordentlich", erklärt Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander, Sekretär der Hanns-Lilje-Stiftung.

mehr >

März 2016

Förderung der Kulturarbeit in Kirchen


Der „Fonds Kulturarbeit in Kirchen – Kulturkirchen“, der von der hannoverschen Landeskirche und der Hanns-Lilje-Stiftung aufgelegt wurde, dient der professionellen Begegnung von zeitgenössischer Kunst und Kultur mit Kirche und Theologie. Mit ihm werden im Bereich der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers seit November 2013 die Kulturarbeit in Kirchen sowie die Etablierung von Kulturkirchen vorangetrieben.

mehr >

März 2016

Carola Schwennsen wird neue Kuratoriumsvorsitzende der Hanns-Lilje-Stiftung


Carola Schwennsen übernimmt mit Beginn ihrer zweiten Amtszeit zum 1. April 2016 den Vorsitz des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung. Schwennsen ist Geschäftsführerin der Fachausstellungen Heckmann GmbH, Unternehmensgruppe Deutsche Messe AG, Hannover. Seit 2012 ist sie Mitglied des Kuratoriums.

mehr >

März 2016

Elke Helma Rothämel, Dr. Heiner Ruschulte und Dr. Thomas F.W. Schodder sind neu in das Kuratorium berufen

Elke Helma Rothämel, Dr. med. Heiner Ruschulte und Dr. Thomas F.W. Schodder, neue Kuratoriumsmitglieder der Hanns-Lilje-Stiftung Elke Helma Rothämel, Dr. med. Heiner Ruschulte und Dr. Thomas F.W. Schodder (v. l.), neue Kuratoriumsmitglieder der Hanns-Lilje-Stiftung

  • Elke Helma Rothämel ist Studiendirektorin und Gesamtschuldirektorin der Evangelischen IGS Wunstorf.
  • Dr. med. Heiner Ruschulte ist Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover.
  • Dr. Thomas F.W. Schodder ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht bei der Reuter.Wels.Schodder Partnerschaft mbB in Hildesheim.


Turnusgemäß scheiden Prof. Dr. Friedrich Vogelbusch, Dr. med. Thela Wernstedt, MdL, und Pastor Gerhard Wittkugel aus.

mehr >

März 2016

Fluch(t)räume – Menschen auf der Flucht: Versperrte Wege, verwirrende Perspektiven, gefährliche Situationen.


Flucht und Migration sind globale Phänomene. Nicht nur in Europa suchen Menschen einen sicheren Ort und Perspektiven für ihr Leben. Auch in unseren Partnerkirchen spielt das Thema eine wichtige Rolle und prägt immer wieder kirchliche und gesellschaftliche Diskurse. So nimmt die Ausstellung „Fluchträume“ diese globale Dimension dieses Phänomens in den Mittelpunkt und lenkt den Blick auch über den deutschen Horizont hinaus. Die Ausstellung wird gefördert durch die Hanns-Lilje-Stiftung u.a.

mehr >

März 2016

Wir sind was wir waren


Das interdisziplinäre Ausstellungsprojekt „Wir sind was wir waren“ von Joanna Schulte bietet im Hermannshof Völksen die Plattform für eine Kommunikation zwischen Kunst, Philosophie und Theologie. Die Arbeiten von Joanna Schulte können täglich betrachtet werden. Am 05. März werden die Ergebnisse bei einem öffentlichen Podium im Rahmen der Finissage vorgestellt.

mehr >

April 2016

Die "Eine Welt" neu denken? Perspektiven für das Zusammenleben mit verschiedenen Kulturen


Unsere Welt ist eine. Menschen mit völlig unterschiedlichen kulturellen und religiösen Prägungen rücken durch Migration und Flucht direkt zusammen. Oder meinen wir das nur? Und ist das wirklich eine völlig neue Entwicklung? Erfahrungen aus der Geschichte der deutschen Auswanderung geben hier spannende Impulse.

mehr >

April 2016

Sari Gelin – Popular Folk Songs

SARI GELIN – Braut der Berge Veranstaltungsplakat: SARI GELIN – Braut der Berge


Die Markuskirche in Hannover – eine der vier von der Hanns-Lilje-Stiftung und der Landeskirche Hannover geförderten „Signifikanten Kulturkirchen“ hat am Samstag, 21. Mai, 19.00 Uhr, das Ensemble Megaphon mit seinem Konzertprogramm Sari Gelin – Braut der Berge zu Gast. Konzertbesucher sollen sich an diesem Abend mit wunderschönen Liebesballaden in die Welt der alten Musikgeschichte des Orients entführen und durch herzergreifend schöne, traditionelle armenische, syrische und türkische Lieder von Liebe, Trauer und Freude verzaubern lassen – arrangiert für Streichquartett, Stimme, Percussion und Chor.

mehr >

April 2016

MEntwicklungspolitik als Wirtschaftspolitik?

Vom Potential eines unterschätzten Politikfeldes
und Verleihung des Hanns-Lilje-Stiftungspreises Freiheit und Verantwortung


Hanns-Lilje-Forum am Mittwoch, 27. April 2016, mit Dr. Bernhard Felmberg, Ministerialdirigent im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Abteilung für Grundsatzfragen Bereich Zivilgesellschaft, Kirchen und Wirtschaft in der Entwicklungszusammenarbeit, Heinz Fuchs, Brot für die Welt, Berlin (in Vertretung für Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel) und Christoph Meinecke, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V., Stellvertretender Geschäftsführer des Institutes der Norddeutschen Wirtschaft e.V.

mehr >

April 2016

Stiftungen helfen!


Die Initiative Stiftungen helfen – Engagement für Flüchtlinge in Niedersachsen wurde Ende 2015 von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und der Klosterkammer Hannover ins Leben gerufen. Das landesweite Bündnis aus rund 30 Stiftungen möchte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit unterstützen und den gegenseitigen Austausch unter Stiftungen vorantreiben. Mit dabei ist auch die Hanns-Lilje-Stiftung.

mehr >

April 2016

Protestsong-Contest „Lebendig.Kräftig.Scharf.“

Live-Auftritt im Pavillon: Die neun Finalisten stehen fest.


„Lebendig.Kräftig.Scharf.“ – so lautet das Motto des Protestsong-Contests, den das Straßenmagazin Asphalt und die Hanns-Lilje-Stiftung ausgeschrieben hatten. 29 Bands und Einzelkünstler haben sich von dem Motto inspirieren lassen und ihre Beiträge eingesandt, aus denen die Jury nun die neun Songs ausgewählt hat, die am Freitag, den 13. Mai im Pavillon live präsentiert werden.

mehr >

Mai 2016

SchönerHeit

Plakat zur Fotoausstellung 'SchönerHeit' von Julia Krahn

Plakat zur Fotoausstellung "SchönerHeit" von Julia Krahn


Die international renommierte Fotokünstlerin Julia Krahn aus Mailand begann 2013 im Auftrag der Anna von Borries Stiftung an der Porträtserie SchönerHeit zu arbeiten, die nun zum ersten Mal in der Göttinger St. Johannis-Kirche bis zum 22. Juni 2016 gezeigt wird. Im Mittelpunkt stehen dabei zwölf Bewohner einer Einrichtung von DIAKOVERE Annastift Leben und Lernen – Menschen mit fast ausschließlich körperlicher Behinderung.

mehr >

Mai 2016

JAZZ MEETS CHURCH MUSIC


Neun Konzerte zwischen Lüneburg und Göttingen, Braunschweig und Osnabrück hat der vielfach ausgezeichnete Jugendchor Quilisma aus Springe mit dem JazzArt Niedersachen - Ensemble um Ostern gegeben. Jetzt ist die letzte Gelegenheit, Ausschnitte aus dem Programm zu hören. Und zwar im Konzert IV - "Meisterwerke" - im Rahmen der Chortage Hannover des Niedersächsischen Chorverbandes.

Mit JazzArt Niedersachsen hat es folgende Bewandtnis: Alle zwei Jahre stellt der künstlerische Leiter Ulli Orth ein neues Ensemble zusammen. In diesem Jahr besteht das JazzArt Niedersachsen-Ensemble aus dem Quilisma Jugendchor aus Springe unter der Leitung von Keno Weber. Dazu kommt ein Jazzquartett mit den Jazzern Roland Neffe, Vibraphon, Johannes Keller, Bass, Lizzy Scharnofske, Schlagzeug und Ulli Orth, Saxophon, Klarinette und Flöte.

mehr >

Mai 2016

Erste Heimat – zweite Heimat – keine Heimat?

Von der Herausforderung, aufzunehmen und anzukommen


Hanns-Lilje-Forum 2016 Erste Heimat – zweite Heimat – keine Heimat?

Die Sehnsucht nach Heimat gehört zum Menschsein dazu. Auch viele Menschen auf der Flucht wollen ankommen und „heimisch“ werden in der neuen Heimat oder irgendwann zurückkehren in die alte Heimat. Doch „Heimat“ ist schwer zu fassen, „Heimat“ polarisiert. Von den einen wird der Begriff verteidigt, um regionale Verwurzelung und Vertrautheit zu beschreiben, von den anderen wird er abgelehnt als heiles Idyll.

mehr >

Juni 2016

Kunststück! Nikola Dicke in Loccum


Was macht eine Kulturkirche zur Kulturkirche? Dass Künstler in die Kirche kommen, die sonst vielleicht nicht gekommen wären…. Dass Kirchenbesucher Kunst neu entdecken… Dass sie gegenseitig Interesse wecken für existentielle Themen und Erfahrungen… Dass sie weit in die Gesellschaft hineinwirken und neue Kooperationen eingehen.

mehr >

Juni 2016

Bittere Zeiten für Stiftungen?


Seit 2001 gibt es die "Stiftungsinitiative Hannover" – ein Netzwerk von mehr als hundert Stiftungen, die gemeinsam mit der Landeshauptstadt den Stiftungsgedanken im Raum Hannover fördern wollen.

Orum3 2016 1190

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahresveranstaltung der Stiftungsinitiative Hannover steht am 31. August 2016 im Schloss Landestrost der Arbeitsalltag von Stiftungen: Wie finden Stiftungen die richtigen Förderprojekte? Warum ist Rechtssicherheit bei Kooperationen notwendig? Welche Gremienbesetzung hilft bei der Nachhaltigkeit von Stiftungsarbeit und was ist bei der Rechnungslegung zu beachten?

mehr >

Juni 2016

„Erste Heimat - zweite Heimat - keine Heimat?“ Bildergalerie


Über die Sehnsucht nach Heimat diskutierten beim Hanns-Lilje-Forum am 15.06.2016 Dr. Ahmet Cavuldak, Prof. Dr. Werner Kahl und Thi My Phuong Tran, moderiert von Dr. Christoph Künkel. Carola Schwennsen, Vorsitzende des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung begrüßte das Publikum in der Neustädter Hof-und Stadtkirche.

mehr >

Juni 2016

“Die Kirchen der Reformation in gesellschaftlicher und politischer Verantwortung für die Eine Welt”


Die Konferenz nimmt das im Jahr 2017 anstehende Reformationsjubiläum zum Anlass, die Rolle der Kirchen in gesellschaftlichen Entwicklungs- und Transformationsprozessen im internationalen Diskurs zu reflektieren und damit den weltweiten Wirkungen der Reformation oder der “Weltwirkung der Reformation" nachzugehen. Da Kirchen und Religionsgemeinschaften in vielen afrikanischen, asiatischen und latein-amerikanischen Ländern zu den wichtigsten zivilgesellschaftlichen Akteuren gehören, hat dieses Thema auch für politische Diskursprozesse eine hohe Relevanz.

mehr >

Juni 2016

Inklusion und Selfies sind die Themen der Sieger

Preisverleihung des Landeswettbewerbs Evangelische Religion


Die Gewinnerinnen des diesjährigen Landeswettbewerbs Evangelische Religion heißen Sophie Krüger, Sonja Meyer, Anna Schomacker, Lydia Engbrecht, Karina Reich und Kerstin Wagenleitner. Der Wettbewerb wurden von der Hanns-Lilje-Stiftung initiiert und durch das Religionspädagogische Institut Loccum ausgeschrieben. Die Verleihung fand am 2. Juni 2016 in der Neustädter Hof- und Stadtkirche, Hannover, statt.

mehr >

August 2016

KRIEG UND FRIEDEN – SPURENSUCHE.


Eine historisch-künstlerische Auseinandersetzung mit zwei Kriegerdenkmälern – Markuskirche Hannover mit dem Ensemble Megaphon und anderen

Zwei Kriegerdenkmäler. Die Spurensuche führt zum ersten Weltkrieg in und um die Markuskirche in Hannover. Die historisch-künstlerische Auseinandersetzung nimmt ihren Ausgangspunkt bei den Kriegserfahrungen vieler Maler, Bildhauer, Musiker und Schriftsteller, die teilweise aus Hannover stammten oder hier lebten sowie Archivmaterial der Markuskirche.

mehr >

August 2016

„Dreh- und Angelpunkt: MARCKS“

Ausstellung mit Werken von Gerhard Marcks in der Marktkirche Hannover

Portal der Marktkirche Hannover von Gerhard Marcks

Portal der Marktkirche Hannover von Gerhard Marcks


Gerhard Marcks (1889–1981) war der namhafteste deutsche Bildhauer der Nachkriegszeit. Er galt als derjenige, der die Gegensätze Expressionismus und Klassizismus im Sinne einer modernen Skulptur gelöst hatte. Berühmt wurde er durch seine öffentlichen Arbeiten und Kriegsdenkmäler. Weniger bekannt ist, dass Marcks zwischen 1945 und 1965 auch eine große Anzahl von Arbeiten für christliche Kirchen geschaffen hat.

mehr >

August 2016

„Heimatsucher e.V.“

Hanns-Lilje-Stiftungspreisträger erneut ausgezeichnet


Im Jahr 2015 wurde die Initiative „Heimatsucher e.V.“ mit dem Hanns-Lilje-Stiftungspreis „Freiheit und Verantwortung“ in der Kategorie Initiativpreis ausgezeichnet. Nun wurde sie im Juni 2016 von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem startsocial-Sonderpreis für ihr soziales Engagement geehrt.

mehr >

September 2016

KlosterKlangFestival Loccum 2016: Im Getümmel


4 Wochen vor Beginn des „Lutherjahres“ lädt das Kloster Loccum vom 8. bis 31. Oktober zum 2. Mal zum KlosterKlangFestival in das Kloster ein.

Bei 13 Veranstaltungen im Kloster unter dem Obertitel „Im Getümmel“ werden das Wirken Martin Luthers und sein Geist deutlich.

mehr >

September 2016

13. Leibniz-Festtage


mit dem Festakt zum 300. Todestag

Die Ev.- luth. Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis sowie die Stadtakademie an der Neustädter Hof- und Stadtkirche veranstalten bis zum 5. Dezember 2016 die 13. Leibniz-Festtage.

Hochkarätige Referenten stellen bei Vorträgen im Rahmen des Leibnizjahres der Öffentlichkeit das Verhältnis von Vernunft und Glaube, so wie Leibniz es auffasste, dar: U.a. Dr. Rüdiger Safranski, Prof. Dr. Peter Sloterdijk und Sibylle Lewitscharoff

mehr >

September 2016

Jahrbuch der Hanns-Lilje-Stiftung


2017 jährt sich die Einführung von Hanns Lilje als Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (28. Mai 1947) und sein Todestag (6. Januar 1977). Diese Jahrestage nehmen wir zum Anlass, Ihnen unseren Namensgeber und unsere Arbeit im vorliegenden Jahrbuch zu präsentieren.

Hanns-Lilje-Stiftung Jahrbuch 2016/2017

Hanns-Lilje-Stiftung Jahrbuch 2016/2017

mehr >

September 2016

Luther macht Schule

Musical-Projekt von und mit Schüler/innen


500 Jahre Reformation - am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal Martin Luthers Anschlag der 95 Thesen, der als Beginn der Reformation gilt. Wie kam es eigentlich dazu, was sollte reformiert werden und was hat das eigentlich mit unserem Leben heute zu tun? "Luther macht Schule" bietet Schulklassen die Möglichkeit, sich mit diesen Fragen musikalisch auseinander zu setzen und gemeinsam Antworten zu erarbeiten.

mehr >

September 2016

FreiheitsRäume - Julius Klingebiel und seine Künstlerkollegen


Julius Klingebiel, geb. 1904 in Hannover wurde 1939 als schizophren diagnostiziert und dort zunächst in die Nervenklinik eingewiesen.

Nach seiner Zwangssterilisierung in der damaligen Provinzial- Heil- und Pflegeanstalt Wunstorf 1940 wurde Klingebiel für die T4-Tötungsaktion der NSPsychiatrie gemeldet und als "ungeheilt" im gefängnisartigen Landesverwahrhaus Göttingen untergebracht. Er blieb von einer Deportation in eine Tötungsanstalt verschont, war aber bis zu seinem Tod 1965 ohne gerichtliche Genehmigung eingesperrt. Während seiner Zeit in Göttingen malte Julius Klingebiel seine Zelle aus.

mehr >

Oktober 2016

Allein durch den Glauben

Zeitgenössische Komposition in der Neustädter Hof- und Stadtkirche mit dem Bläserkreis Hannover (Ltg. Björn Ackermann)


Lutherlieder in neuem Gewand: Aufrecht, ernsthaft, kämpferisch, aber auch beschwingt und voller Freude - so klingt der evangelische Glaube im Spiegel der alten Melodien und Texte.

Zum Auftakt des Reformationsjubiläums lädt der Bläserkreis Hannover zu einer besonderen Uraufführung ein: Die Choralmusik "Allein durch den Glauben" für Blechbläser, Orgel, Pauken, Sprecher und Gemeindegesang, komponiert von Prof. Christoph Hempel (Hannover), steht im Zentrum des Abends. Sie geht von drei bekannten Chorälen aus und schlägt mit rhythmischer Verve und harmonischer Experimentierfreude die Brücke über fünf Jahrhunderte. Zwischentexte von Hartwig Drude aktualisieren die reformatorischen Gedanken Luthers für unsere heutige Zeit.

mehr >

Oktober 2016

Andacht in der Kunst – Kunst in der Andacht

Kunst in der Andacht


Rezitationen, Musik und Tanz finden unter der künstlerischen Leitung von Ulrike Wallis zusammen. Zur Einstimmung auf die vier Adventssonntage lädt die Ev.-luth. Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Hannover-Mittelfeld an den vier Freitagen davor jeweils um 19 Uhr unter dem Titel „Wege zum Advent I bis IV“ zu musikalisch und künstlerisch gestalteten Andachten in die Gnadenkirche ein.

mehr >

Oktober 2016

Ausstellung „Typisch Hannover!?“ präsentiert das Wirken von Hanns Lilje

Eröffnung am 30. Oktober 2016 mit Landesbischof Ralf Meister im Historischen Museum Hannover


Aus Anlass des Reformationsjubiläums erhält die große Ausstellung „Typisch Hannover!?“ im Historischen Museum eine wichtige Erweiterung unter dem Titel „sehr evangelisch“, für die das Museum und die Hanns-Lilje-Stiftung kooperieren.

mehr >

November 2016

„In den Steilhängen der Globalisierung.“ Erzbischof Thabo Makgoba, Kapstadt/Südafrika (Nachfolger von Desmond Tutu), im Gespräch mit Prof. Dr. Gerhard Wegner, Sozialwissenschaftliches Institut der EKD

im Historischen Museum


Thabo Makgoba, geb. 1960 in Johannesburg, wurde 2007 als ein Nachfolger des legendären Desmond Tutu zum Erzbischof von Kapstadt ernannt – der Jüngste, der jemals in der anglikanischen Kirche einen solchen Posten erhielt.

mehr >

November 2016

Kadizas Glück – die Freundin auf dem Weg in den Dschihad?

Premiere in Göttingen


Kadiza und Sophie sind beste Freundinnen - dass sie unterschiedlichen Glaubensrichtungen angehören, war nie ein Problem. Auch als Kadiza Abdul kennenlernte und ihren muslimischen Glauben stärker praktizierte, hielten sie an der Freundschaft fest.

Doch nun ist die Freundin verschwunden - hat sich auf eine Reise zu Abdul in den 'Dschihad' begeben, sagt man ihr nach. Einige Stunden vor ihrem Abflug schickt Kadiza eine SMS an Sophie zum Abschied. Sophie besteht darauf, dass sie sich ein letztes Mal treffen und Kadiza verabredet sich mit ihr. Sie haben nur wenige Stunden, um zu klären, welchen Wert ihre langjährige Freundschaft noch haben kann und ob es wirklich eine glückliche Fügung ist, der Kadiza folgen will.

mehr >

November 2016

Hanns-Lilje-Stiftung und hannoversche Landeskirche fördern in weiteren sechzehn Kirchen profilierte Kulturarbeit


Die Hanns-Lilje-Stiftung und die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers weiten die Kulturarbeit in Kirchen aus. Sie fördern in einem auf vier Jahre angelegten Programm weitere sechzehn Kirchen mit bis zu 7.500 Euro. Die Förderung soll die Begegnung von Kirche und Theologie mit zeitgenössischer Kunst und Kultur auf- und ausbauen.

mehr >

November 2016

Generationenwechsel und Wissenstransfer in Stiftungen will vorbereitet sein


Die hohe Altersstruktur stellt sehr viele Stiftungen vor besondere Herausforderungen, so der Bundesverband Deutscher Stiftungen. Im Rahmen des II. Ökumenischen Stiftungskongresses in Köln am 20. und 21.10.2016 erläuterte der Geschäftsführer der Hanns Lilje-Stiftung Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander im Interview für StifterTV die demografische Situation von Stiftungsgremien.

mehr >

November 2016

Ausstellungseröffnung „Sehr evangelisch“


Am 30.10.2016 eröffneten Professor Dr. Schwark, Direktor des Historischen Museums Hannover, Landesbischof Meister sowie Professor Dr. Dahling-Sander, Geschäftsführer und Sekretär der Hanns-Lilje-Stiftung die Ausstellung „Sehr evangelisch“. Im Rahmen der großen Sonderausstellung „Typisch Hannover!?“ spiegelt dieser Teil das Wirken Hanns Liljes wieder. Gezeigt werden Objekte zu Stationen in seinem Leben.

mehr >

November 2016

„Hanns Lilje: Ein frommer Weltbürger.“ Lesung von Ralph Ludwig und Diskussion mit Abt Horst Hirschler

im Historischen Museum Hannover


Die Übernahme der Regierung durch die Nationalsozialisten begrüßte der spätere Landesbischof Hanns Lilje zunächst, doch die kirchenpolitische Entwicklung ernüchterte ihn. Auf Seiten der kirchlichen Opposition gegen das deutsch-christliche Kirchenregiment engagierte sich Lilje schon bald. 1944 wurde er durch die Gestapo wegen seelsorgerlicher Kontakte zu Beteiligten des Attentats vom 20. Juli verhaftet und verurteilt. 1947 wurde er Landesbischof der hannoverschen Landeskirche.

mehr >

Dezember 2016

Kirche und Synagoge

Johan Tahon gewinnt Kunstwettbewerb der Landeskirche Hannovers


Der belgische Künstler Johan Tahon (51) ist aus einem Skulpturen-Wettbewerb der hannoverschen Landeskirche zum Verhältnis von Juden und Christen als Sieger hervorgegangen. Der Wettbewerb wurde durch die Hanns-Lilje-Stiftung gefördert.

mehr >

Dezember 2016

Wege zum Advent

Drei vor, Zwei zurück nach Weihnachtsmarkt


Künstler pilgern im Advent durch Hannovers Innenstadt

Im Rahmen des Kulturkirchenprojektes „Andacht in der Kunst – Kunst in der Andacht“– von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und der Hanns-Lilje-Stiftung gefördert – pilgern die Künstler am Sonntag 11.12.2016 ab 16 Uhr vom Platz der Weltausstellung zur Marktkirche, wo die Reise mit einem gemeinsamen Gebet beendet werden soll.

mehr >

Dezember 2016

Auf der Suche nach Weihnachten.

Die etwas andere Adventskrippenausstellung in St. Cosmae, Stade


Der Künstler Gerd Rehpenning hat Figuren, die in den biblischen Advents- und Weihnachtsgeschichten vorkommen, aus Holz gearbeitet. Sie sind in Kisten verborgen und wollen von den Besuchern gefunden und im Strahl einer Taschenlampe in unterschiedlichem Licht betrachtet werden. Überraschende Entdeckungen stellen sich dabei ein. Nicht nur Maria und Joseph und die Hirten sind zu finden, sondern auch Zacharias und Elisabeth, die Kusine Marias, die ebenfalls ein Kind erwartet – und noch einige mehr. Zu den Figuren gibt es jeweils einen kurzen Impuls an den Kisten. Zusätzliche Informationen über die Figuren und zu den Gedanken, die den Künstler und andere aus Stade bewegt haben, sind in einem Begleitheft nachzulesen.

mehr >

Dezember 2016

BRENNE – Ein Theaterstück über Glaubenskrieger nach Motiven aus „Die Räuber“ von Friedrich Schiller


Karl ist wütend. Die Lethargie der westlichen Welt lässt ihn verzweifeln. Es gibt einfach nichts, für das es sich einzutreten oder gar zu kämpfen lohnt. Als der Vater ihn verstößt, wendet er sich ganz und gar von zu Hause ab. Er will Großes vollbringen, endlich an etwas glauben. Er flieht dorthin, von wo andere flüchten, in ein fremdes Land – als echter Räuber in einen echten Krieg. Am Ende kehrt Karl zurück. Ob es ein wirkliches „Zurück“ für ihn gibt, ist eine der Grundfragen dieses Theaterstücks.

mehr >

Dezember 2016

Ausschreibung Engagiert und evangelisch

WIR SUCHEN STUDIERENDE

  • die Lust haben, einen neuen Wettbewerb mitaufzubauen,
  • die das Engagement von Studierenden überregional würdigen wollen (z.B. für Arbeitskreise zu ethischen Fragen, für interdisziplinäre Projekte, für zivilgesellschaftliche Projekte etc.),
  • die Spaß haben an interdisziplinären Begegnungen,
  • die Brücken bauen wollen zwischen Kirche / Theologie und Gesellschaft,
  • die mit Studierenden aus anderen Hochschulgemeinden im Bereich der hannoverschen Landeskirche, mit Hauptamtlichen der Hochschulgemeinden und der Hanns-Lilje-Stiftung zusammenzuarbeiten möchten.



mehr >

Aktuell

Literatur inspiriert Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Viele Persönlichkeiten aus diesen Bereichen nehmen Ideen und Inspiration aus dem großen...

Weiterlesen

Warum macht Lichtkunst in der Kirche Sinn? Prof. Dr. Ulrich Krempel, Kunsthistoriker und ehemaliger Direktor des Sprengel Museums, spricht über die...

Weiterlesen

Vom 30.11.-02.12.2018 findet in Hermannsburg das Symposium "Wendezeit Weltkrieg. Die Auswirkungen der Jahre 1914-1918 auf Kirche und Mission"statt.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr fördern die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung die Kulturarbeit in ausgewählten Kirchen.

Weiterlesen