Jahresrückblick 2014

Ralf Meister (mitte), Stephan Weil (rechts) mit Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander in Hildesheim (Bild: Jens Schulze)
Der Bischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister (mitte) und der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Stephan Weil (rechts) mit Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander von der Hanns-Lilje-Stiftung diskutierten im Oktober 2014 in Hildesheim Zukunftsperspektiven für Niedersachsen (Bild: Jens Schulze)

Die Hanns-Lilje-Stiftung in Zahlen

Am 31.12.2014 betrug das Stiftungskapital (Vermögensgrundstock) 14,44 Mio. Euro, am 31.12.2013 waren es 14,35 Mio. Euro. Die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers stiftete 1989 zur Errichtung der selbstständigen Hanns-Lilje-Stiftung 10,23 Mio. Euro (20 Mio. DM).

Rund 1500 Projekte hat die Hanns-Lilje-Stiftung seit 1989 mit rund 12,08 Mio. Euro gefördert. Der Stiftungszweck der Hanns-Lilje-Stiftung wird allein durch Erträge aus Geldanlagen realisiert.

Der Gesamtbetrag der Förderungen belief sich 2014 auf 512.203,09 Euro. Eigene Projekte wurden mit 35.601,09 Euro gefördert. Zusätzlich wurden 44 Vorhaben (2013: 43) mit einer Förderung von insgesamt 476.602,00 Euro bewilligt (2013: 437.290,00 Euro)

Durch die Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen und Institutionen leistet die Hanns-Lilje-Stiftung einen substantiellen Beitrag und ermöglicht die Realisierung ambitionierter Vorhaben.

Das Rechnungsprüfungsamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat die Bilanz der Hanns-Lilje-Stiftung per 31.12.2014 geprüft. Es gab keine Beanstandungen. Die Bilanz ist angelehnt an die Vorschriften des HGB unter Berücksichtigung der Bewertungsrichtlinien der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

Die Hanns-Lilje-Stiftung hat die Selbstverpflichtungserklärung der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ unterzeichnet. Die Initiative wird getragen von Transparency Deutschland e.V., vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), dem Deutschen Fundraising Verband und anderen.

Bilanz 2014


Tabelle öffnen

Gewinn- und Verlustrechnung 2014

  • Erträge
  • Ergebnis 2014
  • Zinserträge und Erträge aus Fonds-Anteilen
  • 402.834,00 €
  • Zweckgebundene Zuschüsse
  • 35.221,00 €
  • Spenden/Mitgliedsbeiträge Freundeskreis
  • 11.449,00 €
  • Spenden
  • 479,10 €
  • Ersatz von Mitarbeitenden und Dritten
  • 216,18 €
  • Anteilige Auflösung des Sonderpostens für erhaltene Investitionszuschüsse

  • 933,00 €
  • Zugesagter, noch nicht eingegangener Zuschuss

  • 27.300,00 €
  • Vortrag Mittelüberschuss
  • 81.005,57 €
  • Rückstellungen aus dem Vorjahr
  • 521.431,45 €
  • Zuschüsse von Dritten (einschl. Kulturkirchen)

  • 302.500,00 €
  • Gesamtsumme
  • 1.383.369,30 €

  • Aufwendungen
  • Ergebnis 2014
  • Aufwendungen zur Erfüllung des Stiftungszwecks - Projektförderungen

  • 170.849,15 €
  • Aufwendungen zur Erfüllung des Stiftungszwecks - eigene Projekte

  • 35.601,09 €
  • Aufwendungen für Projektbegleitung einschl. Vorbereitung, Durchführung und Evaluation

  • 85.758,09 €
  • Verwaltungskosten und Öffentlichkeitsarbeit
  • 142.470,84 €
  • Abschreibung auf Einrichtung und Ausstattung

  • 1.620,00 €
  • Zuführung an Rücklagen/Stiftungskapital
  • 60.000,00 €
  • Rückstellungen
  • 787.252,51 €
  • Mittelvortrag / Überschuss
  • 99.817,62 €
  • Gesamtsumme
  • 1.383.369,30 €

Aktuell

Literatur inspiriert Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Viele Persönlichkeiten aus diesen Bereichen nehmen Ideen und Inspiration aus dem großen...

Weiterlesen

Warum macht Lichtkunst in der Kirche Sinn? Prof. Dr. Ulrich Krempel, Kunsthistoriker und ehemaliger Direktor des Sprengel Museums, spricht über die...

Weiterlesen

Vom 30.11.-02.12.2018 findet in Hermannsburg das Symposium "Wendezeit Weltkrieg. Die Auswirkungen der Jahre 1914-1918 auf Kirche und Mission"statt.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr fördern die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung die Kulturarbeit in ausgewählten Kirchen.

Weiterlesen