Jahrbuch 2014/2015

„Wir stiften Dialoge“

Hanns-Lilje-Stiftung Jahrbuch 2014/2015
Hanns-Lilje-Stiftung Jahrbuch 2014/2015

Jubiläums-Jahrbuch 2014/2015 der Hanns-Lilje-Stiftung erschienen.

Mit Beiträgen der Präsidentin der deutschen Finanzaufsicht Dr. Elke König (BaFin), des Herzchirurgen Prof. Dr. Axel Haverich und anderen














In diesem Jahr feiert die Hanns-Lilje-Stiftung ihr 25-jähriges Jubiläum. Seit 1989 arbeitet die Hanns-Lilje-Stiftung als verlässliche Partnerin, Förderin und Brückenbauerin für Kirche und Gesellschaft. Aus diesem Anlass gibt die Stiftung das Jubiläums-Jahrbuch 2014/2015 heraus.

„Wir stiften Dialoge – in evangelischer Verantwortung.“ Im neuen Jahrbuch stellt die Hanns-Lilje-Stiftung Projekte und Personen vor, die nachhaltige Dialoge initiiert und Themen gesetzt haben. In Gesprächen, Reportagen und Porträts kommen dazu Künstler, Politiker, Wissenschaftler und Theologen zu Wort.

Die Präsidentin der deutschen Finanzaufsicht (BaFin) Dr. Elke König drängt beispielsweise auf einen ethischen Rahmen für die Wirtschaft. Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt lobt den Landeswettbewerb Evangelische Religion für Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen, den die Hanns-Lilje-Stiftung initiiert hat, als wegweisend für selbstständiges, interdisziplinäres Lernen. Und der hannoversche Herzchirurg Prof. Dr. Axel Haverich fordert Organspenden aus Nächstenliebe, während Theologen und Seelsorger die öffentliche Werbung für Transplantationen und den Spendendruck kritisch sehen.

Mehr zu diesen und weiteren Themen und Projekten aus 25 Jahren Hanns-Lilje-Stiftung finden Sie im aktuellen Jahrbuch.

Drei Förderschwerpunkte kennzeichnen die Hanns-Lilje-Stiftung: „Die Zukunft von Politik und Gesellschaft“, „Die Bedeutung von Wissenschaft, Technik und Wirtschaft für das Leben“, „Die bildende Kraft von Kunst und Kultur“.

Gegründet wurde die Hanns-Lilje-Stiftung 1989 als rechtlich selbstständige Stiftung von der Synode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche. Mit einem Stiftungskapital von mittlerweile 14,35 Mio. Euro gehört die Hanns-Lilje-Stiftung bundesweit zu den größten fördernden kirchlichen Stiftungen. Gefördert wurden seit 1989 etwa 1.450 Projekte mit rund 11,60 Mio. Euro. Die Förderzusagen durch die Hanns-Lilje-Stiftung sind für die Projektträger und für andere Stiftungen und Mit-Förderer zu einem Gütesiegel geworden.

Namensgeber der Stiftung ist Landesbischof Hanns Lilje. Von 1947 bis 1971 prägte er als Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers in besonderer Weise den Dialog zwischen Kirche und Gesellschaft. Er gilt als eine der wirkungsvollsten Persönlichkeiten des deutschen Protestantismus im 20. Jahrhundert.

Aktuell

Literatur inspiriert Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Viele Persönlichkeiten aus diesen Bereichen nehmen Ideen und Inspiration aus dem großen...

Weiterlesen

Warum macht Lichtkunst in der Kirche Sinn? Prof. Dr. Ulrich Krempel, Kunsthistoriker und ehemaliger Direktor des Sprengel Museums, spricht über die...

Weiterlesen

Vom 30.11.-02.12.2018 findet in Hermannsburg das Symposium "Wendezeit Weltkrieg. Die Auswirkungen der Jahre 1914-1918 auf Kirche und Mission"statt.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr fördern die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung die Kulturarbeit in ausgewählten Kirchen.

Weiterlesen