Die Kuratorinnen und Kuratoren der Hanns-Lilje-Stiftung

Warum wir uns engagieren

   

Carola Schwennsen

„Weil ich davon überzeugt bin, dass wirtschaftliches und unternehmerisches Handeln in unserer Gesellschaft nur funktionieren, wenn die christlichen Werte diesem Handeln Orientierung geben.“


 
 
 
 

Carola Schwennsen,
Kuratoriumsvorsitzende der Hanns-Lilje-Stiftung,
Geschäftsführerin Fachausstellungen Heckmann GmbH, Hannover
 
 

Sabine Goes

„In einer Welt, die sich immer schneller verändert und komplexer wird, ist es ungemein wichtig, den Dialog über gesellschaftlichen Wandel auf der Basis von Ethik und Verantwortung zu fördern. Ganz zentral dabei ist für mich das christliche Menschenbild als unverzichtbarer Maßstab jeder Diskussion.“




Sabine Goes,
NDR 1 Niedersachsen, Oldenburg
 
 

Sandra Hinz

„Kunst und Kultur können die Wirklichkeit, die Wünsche und Wagnisse des Lebens darstellen. Sie bieten die Möglichkeit, die Welt aus verschiedenen Perspektiven zu zeigen. Im Dialog zu sein, ist ein Wesen von Kunst und Kultur. Diesen Dialog möchte ich über die Bühne hinaus tragen und in Bereichen wie Unternehmertum, Wissenschaft und Kirche führen.“



Sandra Hinz,
Deutsches Theater Göttingen
 
 

Dr. Birgit Klostermeier

„Eine komplexer werdende Gesellschaft braucht den Diskurs darüber, was sie verbindet und welches ihre Herausforderungen sind. Ich vermute, dass uns in einer digitalisierten Lebenswelt „Das Fremde“ und „Das Heilige“ zunehmend mehr beschäftigen werden. Hier gilt es, Entdeckungen zu ermöglichen. Einen solchen Diskurs über Verantwortung, Kunst und Kultur zu initiieren - daran möchte ich mich beteiligen.“



Dr. Birgit Klostermeier,
Landessuperintendentin für den Sprengel Osnabrück
 
 

Dr. Wolfgang Levermann

„Brücken zu bauen zwischen wichtigen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens, wie es die Hanns-Lilje Stiftung tut, und dabei auch ungewohnte, neue Wege zu gehen, ist eine ebenso lohnende wie herausfordernde Aufgabe. Mich reizt es insbesondere, den Dialog zwischen Wissenschaft, Kultur und Kirche mitgestalten zu können.“

 


Dr. Wolfgang Levermann,
VolkswagenStiftung
 
 

Sonja Reichmann

„Neues verändert Bestehendes! Im aktuellen gesellschaftlichen Diskurs der digitalen Gesellschaft stehen die Zeichen auf Kommunikation, Beteiligung und Transparenz. Diese zu fördern, heißt Demokratie zu stärken. Die Hanns-Lilje-Stiftung bietet den Raum dafür: Bildung und Wissen befördern Innovation, Netzwerke multiplizieren sie.“




Sonja Reichmann,
Landesjugendring Niedersachsen
 
 

Elke Helma Rothämel

„Ich engagiere mich in der Hanns-Lilje-Stiftung, weil ich in die Arbeit des Kuratoriums gern die Dialog-Perspektive der evangelischen Schulen der Landeskirche und damit die Erfahrungskontexte Jugendlicher einbringen möchte, die sich auf ihren Weg religiösen Fragens und kulturellen Erkundens machen.“


  
 

Elke Helma Rothämel,
Studiendirektorin und Gesamtschuldirektorin der Evangelischen IGS Wunstorf
 
 

Dr. med. Heiner Ruschulte

„Medizinischer und technischer Fortschritt lassen uns Grenzen überwinden. Gleichzeitig erleben wir in allen Lebensbereichen immer wieder neue und alte Hindernisse. In unserer unübersichtlichen Welt braucht es Verantwortung und Einsatz in Kultur, Wissenschaft und Politik, um Halt und Haltung zu finden.“


  

Dr. med. Heiner Ruschulte,
Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover
 
 

Dr. Thomas F.W. Schodder

„Politische, wirtschaftliche und technische Veränderungen verursachen in weiten Teilen unserer Gesellschaft Unsicherheit und Orientierungslosigkeit. Dialogbereitschaft im Sinne des Austauschs unterschiedlicher Standpunkte ist daher unbedingt notwendig. Hierzu leistet die Hanns-Lilje-Stiftung durch Förderung von Dialogen auf christlicher Grundlage einen maßgeblichen Beitrag.“



Dr. Thomas F.W. Schodder,
Rechtsanwalt / Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Reuter Wels Schodder Partnerschaft mbB in Hildesheim
 
 

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Vogel

„Damit Technik-Ethik und christliche Ethik noch intensiver in der Gesellschaft wahrgenommen werden und dadurch das Verantwortungs- bewusstsein für den Erhalt der Natur gestärkt sowie die Beziehung von Mensch zu Mensch und von Mensch zur Natur harmonisiert wird.“


 
 

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Vogel,
Professor für Geotechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim (HAWK) und geschäftsführender Gesellschafter der Dr.-Ing. Meihorst und Partner Beratende Ingenieure für Bauwesen GmbH in Hannover
 
 

Jutta Wendland-Park

„Unsere Gesellschaft ist geprägt von umfassenden Veränderungsprozessen. Die Hanns-Lilje-Stiftung bietet mit ihren Veranstaltungen eine wichtige Plattform zum Austausch über diesen Wandel und hilft mit ihren Projekten, das Miteinander in der Gesellschaft im Sinne des evangelischen Verständnisses von Freiheit und Verantwortung neu zu gestalten.“



Jutta Wendland-Park
Rotenburger Werke
 
 

Aktuell

Hanns-Lilje-Forum am Mittwoch, 9. Mai 2018, 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr

in der Neustädter Hof- und Stadtkirche

Weiterlesen

Beim Hanns-Lilje-Forum 2018 geht es um die Digitalisierung. Zum Auftakt ging es um die Risiken und Chancen des autonomen Fahrens.

Im März wurde in...

Weiterlesen

Eine Ausstellung zum Thema Sterben der Eisenbildhauerin Hilke Leu

 

25. März bis 15. April 2018 in der Kulturkirche Bremerhaven

Eine Frau, so um...

Weiterlesen

Digitale Kommunikation als kirchliche Herausforderung

Auch die Kirche steht mitten im digitalen Wandel. Wie können digitale Formate für kirchliche...

Weiterlesen