"Stop and Go"


Auf den Spuren von Hanns Lilje in Hannovers City

22.11.2016, 16.00 Uhr am Historischen Museum

Bibliothek der Landeskirche



Auf dem Rundgang durch Hannovers Altstadt und die Calenberger Neustadt kommen wir an Orte, an denen Hanns Lilje gewirkt hat und die sonst nicht immer zugänglich sind. Dazu gehören beispielsweise das Dachenhausenpalais und der Fürstenhof. Dazu gibt es Historisches und Anekdotisches von dem Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung Prof. Christoph Dahling-Sander und dem Landessuperintendent i.R. Hartmut Badenhop, einem Weggefährten von Hanns Lilje.

  • Für den Rundgang bitte anmelden unter info@lilje-stiftung.de oder 0511 12385.
  • Start und Ziel: Historische Museum Hannover
  • Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Aktuell

Literatur inspiriert Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Viele Persönlichkeiten aus diesen Bereichen nehmen Ideen und Inspiration aus dem großen...

Weiterlesen

Warum macht Lichtkunst in der Kirche Sinn? Prof. Dr. Ulrich Krempel, Kunsthistoriker und ehemaliger Direktor des Sprengel Museums, spricht über die...

Weiterlesen

Vom 30.11.-02.12.2018 findet in Hermannsburg das Symposium "Wendezeit Weltkrieg. Die Auswirkungen der Jahre 1914-1918 auf Kirche und Mission"statt.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr fördern die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung die Kulturarbeit in ausgewählten Kirchen.

Weiterlesen