Sehr evangelisch – typisch Hannover?

... TYPISCH HANNOVER?



In Hannover sind mit der EKD, VELKD, UEK und dem Reformierten Bund die Spitzenverbände des deutschen Protestantismus ansässig. Gehört diese hohe Dichte evangelischer Institutionen zu den besonderen Eigenschaften unserer Stadt? Ist sie typisch für Hannover?

Die Bedeutung Hannovers als Zentrum protestantischer Organisationen geht auf den Bischof der Landeskirche Hannovers Hanns Lilje (1899-1977) zurück, der sein Amt 1947 antrat. Als Gegner des NS-Regimes und der „Deutschen Christen“ war er 1944 in Gestapo-Haft genommen und 1945 von US-Truppen befreit worden. Mit ihm verbinden sich das intensive Bemühen um Verständigung und Aussöhnung mit den ehemaligen Kriegsgegnern, ein hohes Engagement in der internationalen ökumenischen Bewegung sowie im Weltrat der Kirchen.

Theologisch richtete sich sein Wirken außerdem besonders auf die Arbeitswelt der Menschen. Lilje erkannte die Bedeutung moderner Kommunikationsmedien für die theologische Arbeit, nutzte dazu den Rundfunk und gründete u.a. das „Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt“.

Hanns Lilje gehört zu den Mitbegründern der Deutschen Evangelischen Kirchentage, die seit 1949 fünfmal in Hannover stattfanden. Besondere Aufmerksamkeit erreichten die hannoverschen Kirchentage der Jahre 1967 und 1983, die im Zeichen von Frieden und Abrüstung standen und zu denen sich mehr als 100.000 Menschen versammelten.

Aus Anlass des Reformationsjubiläums erhält die große Ausstellung „Typisch Hannover!?“ im Historischen Museum vom 30.10.2016 bis 6.8.2017 eine wichtige Erweiterung unter dem Titel „sehr evangelisch“.

Aktuell

Versinkt der Mensch im Datenstrom? Sozialethische Herausforderungen von Big Data und lernenden Maschinen

Die technische Entwicklung ist rasant. Die...

Weiterlesen

20.000 Euro für junge Wissenschaftler/innen sowie für Initiativen und Projekte

Weiterlesen

25.-28.01.2017 in der Hildesheimer St. Andreas-Kirche

Weiterlesen

"Psalmen"

Erstmals findet der Aschermittwoch der Künste im Literaturhaus St. Jakobi Hildesheim statt.

Weiterlesen