Nicht förderfähig

Prof. Dr. Gerhard Roth bei der Hauptpodienreihe 'Menschenbild im Christentum' beim Deutschen Evangelischen Kirchentag am 23. Mai 2009 in Bremen
Prof. Dr. Gerhard Roth, Neurobiologe, bei der Hauptpodienreihe
'Menschenbild im Christentum' beim Deutschen Evangelischen
Kirchentag am 23. Mai 2009 in Bremen.

        Was wir nicht fördern

Die Hanns-Lilje-Stiftung fördert neben ihren speziellen Förderprogrammen und Initiativprojekten auf Antrag Projekte in der Regel bis zur Höhe von 50% der Gesamtkosten. Eigenanteile müssen in angemessener Höhe erbracht werden.

Die Hanns-Lilje-Stiftung vergibt keine Mittel:

  • für Vorhaben, die nicht dem Stiftungszweck entsprechen, die also nicht dem Dialog im Sinne von § 2(1) der Stiftungssatzung dienen,
  • für Projekte und Veranstaltungen, die nicht gemeinnützig sind,
  • für Projekte, die bereits begonnen haben, bevor ein Antrag gestellt bzw. bewilligt wird,
  • als pauschalen und nicht spezifizierten Zuschuss ohne Kosten- und Finanzierungsplan,
  • als Zuschuss zu Druck- und Dokumentationskosten, wenn kein Zusammenhang mit einem Projekt besteht, das von der Stiftung zuvor gefördert wurde,
  • für rein konzertante Aufführungen,
  • für Klassenfahrten, Studienfahrten, Austausch-Programme,
  • für Stipendien und Studienprogramme,
  • für rein konzertante Aufführungen,
  • als Zuschuss zu Bau-, Sanierungs- und Restaurierungsvorhaben, auch nicht bei Orgeln,
  • für Vorhaben, deren Förderung bereits einmal von der Stiftung abgelehnt worden ist.

Aktuell

Warum macht Lichtkunst in der Kirche Sinn? Prof. Dr. Ulrich Krempel, Kunsthistoriker und ehemaliger Direktor des Sprengel Museums, spricht über die...

Weiterlesen

Vom 30.11.-02.12.2018 findet in Hermannsburg das Symposium "Wendezeit Weltkrieg. Die Auswirkungen der Jahre 1914-1918 auf Kirche und Mission"statt.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr fördern die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung die Kulturarbeit in ausgewählten Kirchen.

Weiterlesen

Ratsvorsitzender a.D. Nikolaus Schneider und Ministerpräsident Stephan Weil im Gespräch über die Bibel der Politikerinnen und Politiker am 06....

Weiterlesen