Artikel

geHEIMnis – Eine künstlerische Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt an Mädchen, Jungen und Frauen

Unter diesem Titel steht eine Ausstellungsreihe, die vom 19. August bis 6. September 2018 im Rahmen der Kulturkirche Bremerhaven in der Pauluskirche in Bremerhaven zu sehen ist, gefördert durch die Hanns-Lilje-Stiftung.

geHEIMnis

In ihrer künstlerischen Arbeit setzt sich Renate Bühn schwerpunktmäßig mit sexualisierter Gewalt und dem gesellschaftlichen Täter/innenschutz auseinander. Und das nicht nur irgendwo ganz weit weg, sondern im eigenen Umfeld, im eigenen Dorf, in der eigenen Stadt, ja auch in der eigenen Familie. Dabei thematisiert sie den Mangel an alltäglicher Wahrnehmung in allen gesellschaftlichen Strukturen. Genaues Hinsehen und stetiges Erinnern sind ihr dabei besonders wichtig. Wie erleben und überleben Kinder sexuelle Gewaltsituationen zum Beispiel durch eine ihnen nahestehende Bezugsperson (den Vater)? Auch die sexuellen Übergriffe in der katholischen Kirche nimmt Renate Bühn in ihrer Arbeit in den Blick.

Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 15 bis 17 Uhr und mittwochs und samstags von 9.30 bis 12 geöffnet. Weitere Öffnungszeiten sind auf Anfrage möglich.

Mehr >