Jahresrückblick 2010

Hanns-Lilje-Forum am 10. Nov. 2010 in der St. Michaeliskirche Hildesheim mit dem Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung Dr. Christoph Dahling-Sander (li.), dem ehemaligen Ratsvorsitzenden der EKD Bischof Wolfgang Huber (mi.) und dem muslimischen Schrift
Hanns-Lilje-Forum am 10. Nov. 2010 in der St. Michaeliskirche Hildesheim mit dem Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung Dr. Christoph Dahling-Sander (li.), dem ehemaligen Ratsvorsitzenden der EKD Bischof Wolfgang Huber (mi.) und dem muslimischen Schriftsteller Navid Kermani (re.).

Januar 2010

Tacheles und Jugendpresse loben mit Unterstützung der Hanns-Lilje-Stiftung Jugendmedienwettbewerb

Mit Unterstützung der Hanns-Lilje-Stiftung loben die evangelische Talkshow „Tacheles – Talk am roten Tisch“ (Phoenix) und die Jugendpresse Deutschland einen Jugendmedienwettbewerb aus. Gesucht werden – auch unveröffentlichte – Texte und Fotos zum gelingenden oder misslingenden interreligiösen und interkulturellen Alltag.

mehr >


Februar 2010

12. Aschermittwoch der Künste
Kunstempfang am 17. Februar 2010 in Nienburg.

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers, die Hanns-Lilje-Stiftung und das Arbeitsfeld Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste laden am 17. Februar 2010 zum 12. "Aschermittwoch der Künste" ein. Er findet in der St. Martins-Kirche in Nienburg (Weser) statt und widmet sich dem Thema "RÄUME. Bauen – Bleiben – Bewohnen – Bewegen“. Erwartet werden 130 Gäste aus Niedersachsen zur Begegnung von Künstlerinnen und Künstlern, Kulturvermittlern und kirchlich Engagierten. Künstlerische Impulse kommen von zwei Installationen im Kirchenraum und einer tänzerischen Performance, die den Kirchplatz und den Übergang von Außen nach Innen in den Blick nimmt.

mehr <>


Christoph Dahling-Sander referiert am 24.2.2010, 18 Uhr in Hannover

Margot Käßmann sagt Vortrag ab

Der Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung Dr. Christoph Dahling-Sander referiert am Mittwoch, dem 24. Februar 2010 um 18 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche (Rote Reihe 8, Hannover) über das Thema "Zweifel, der Bruder des Glaubens". Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, hat den Vortrag abgesagt.

mehr mehr >


März 2010

Prof. Dr. Axel Horstmann neuer Kuratoriumsvorsitzender der Hanns-Lilje-Stiftung. Horstmann löst Dr. Jürgen Fitschen zum 1. März 2010 ab.

Prof. Dr. Axel Horstmann folgt zum 1. März 2010 Dr. Jürgen Fitschen als Vorsitzender des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung.

mehr >


35.000 € für Vorhaben der Fachhochschule Hannover im Bereich Diakonie, Gesundheit, Soziales

Die Hanns-Lilje-Stiftung hat eine Zustiftung zum Stiftungskapital in Höhe von rund 35.000,- € erhalten. Das Vermögen stammt von der aufgelösten Stiftung Sozialforschung an der Ev. Fachhochschule Hannover (EFH). Sie wurde vom Freundeskreis der Evangelischen Fachhochschule Hannover begründet.

mehr >


Joachim Frank über "Zweifel als Motor der Erkenntnis" im Hanns-Lilje-Forum "Lust und Last des Zweifelns" / 17. März, 18 Uhr

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung laden zu einem weiteren Vortrag im Rahmen des diesjährigen Hanns-Lilje-Forums "Lust und Last des Zweifelns" ein.

mehr >


April 2010

Hanns-Lilje-Stiftung als Partner für Zukunftsthemen

8. April 2010: Das Kreuz mit den Events
12. April 2010: Zukunft braucht Bildung


Mit zwei öffentlichen Debatten setzt die Hanns-Lilje-Stiftung eigene Akzente in ihrem Förderschwerpunkt "Die Zukunft von Politik und Gesellschaft":  Das Kreuz mit den Events." Als Gäste der Hanns-Lilje-Stiftung und des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD widmen sich am 8. April zum Auftakt des Festivals der Philosophie, Hannover, Prof. Dr. Gerhard Wegner, Prof. Dr. Jürgen Manemann, Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann und Dr. habil. Waldemar Vogelgesang dem kirchlichen Engagement bei Großereignissen, deren Prägekraft und Nachhaltigkeit. 

mehr >


Katrin Göring-Eckardt über "Wie viel Zweifel verträgt das Volk" im Hanns-Lilje-Forum "Lust und Last des Zweifelns" / 29. April 2010, 18 Uhr

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung laden zu einem weiteren Vortrag im Rahmen des diesjährigen Hanns-Lilje-Forums "Lust und Last des Zweifelns" ein.

mehr >


Mai 2010

"Beständigkeit und Wandel, Zweifel und Hoffnung"

Podiumsdiskussion mit dem Neurobiologen Gerhard Roth, dem Journalisten Matthias Kamann, der Kunsthistorikerin Gabriele Sand und dem Theologen Reiner Anselm.

mehr >


„MEKTUB – learning service“

Ausstellung von A. und H. J. Breuste in Hannover Stöcken

In der Corvinuskirche Hannover Stöcken werden vom 24. April. bis 6. Juni 2010 Werke von A. und H. J. Breuste präsentiert., gefördert durch die Hanns-Lilje-Stiftung und die Klosterkammer Hannover. Die Corvinuskirche ist selbst ein architektonisches Zeichen des Zeltes, einer mobilen, vorübergehenden Behausung auf der großen Reise mit Gott.

mehr >


Neues Jahrbuch 2010/2011 der Hanns-Lilje-Stiftung: Bundesdatenschutzbeauftragter schummelt absichtlich im Internet

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar schummelt absichtlich bei seinen persönlichen Einträgen im sozialen Netzwerk Facebook. Das verrät er im neuen Jahrbuch der Hanns-Lilje-Stiftung. „Mir haben schon einige in der falschen Jahreszeit gratuliert“, erzählt Schaar im Interview mit der in Hannover ansässigen Stiftung. Nicht nur beim Geburtsdatum sondern auch bei anderen persönlichen Daten macht der oberste Datenschützer Deutschlands am liebsten keine oder unrichtige Angaben. Nutzern von sozialen Netzwerken rät Peter Schaar ebenfalls vorsichtig mit der Preisgabe privater Daten zu sein – etwa bei Informationen zum Beziehungsstatus, religiösen Ansichten oder politischen Meinungen.

mehr >


Juni 2010

„Gretchenfragen oder der Preis des Göttlichen“

Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler in der Michaeliskirche Hildesheim

Antworten auf Glaubensfragen gibt in der Regel der Pastor. Vom 3. Juni bis 5. Juli 2010 gibt der Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler in Hildesheim Antworten, gefördert durch die Hanns-Lilje-Stiftung.

mehr >


Handel mit Gerechtigkeit?

Loccumer Gespräche 2010 zu Absprachen vor Gericht

Bei spektakulären Prozessen, wie etwa gegen den ehemaligen VW-Manager Peter Hartz, kommt es zunehmend zu Absprachen. Sie verkürzen vor allem das Verfahren. Aber wird mit derartigen „Deals“ nicht das Legalitätsprinzip zu Grabe getragen, wird das Strafrecht etwa zur Handelsware? Mit diesen Fragen befasste sich das diesjährige „Loccumer Gespräch“, zu dem die Hanns-Lilje-Stiftung, die Evangelische Akademie und das Kloster Loccum Juristen aus Niedersachsen eingeladen hatte. Auf dem Podium diskutierten Peter Götz von Olenhusen, der Präsident des Oberlandesgerichts Celle, die Rechtsanwältin Anke Müller-Jacobsen (Berlin) und der Jurist und FAZ-Journalist Reinhard Müller. 

mehr >


Theaterprojekt mit Flüchtlingen „keinsternhotel“ noch zu buchen

„Wie meine Lebensstrategie aussieht? Bei all dem Warten, dem Hin und Her?“ fragt ratlos ein afrikanischer Flüchtling. Lebensstrategien von Flüchtlingen zwischen Selbstbehauptung und Anpassung bringt das freie Theater „boat people projekt“ aus Göttingen auf die Bühne.

mehr >


Ausgezeichnet: „Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.“ bei Springe erhält Kulturpreis

Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Kulturpreis der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers geht zu gleichen Teilen an den Verein „Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.“ in Völksen bei Springe und an das im Februar 2010 uraufgeführte Theaterstück „Moschee DE“ am Schauspiel Hannover. Die Hanns-Lilje-Stiftung hat verschiedene Vorhaben des Vereins „Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.“ gefördert, zuletzt das laufende Projekt „Zeig mal – lass hören!“.

mehr >


Juli 2010

Niedersächsischer Schülerwettbewerb "Anfang und Ende des Lebens"

Preise in Höhe von 3000,- € winken bei dem neuen Landeswettbewerb Evangelische Religion zum Thema "Anfang und Ende des Lebens". Der von der Hanns-Lilje-Stiftung initiierte und geförderte Schülerwettbewerb lädt dazu ein, sich mit einer individuellen Fragestellung zum Thema intensiv auseinanderzusetzen.

mehr >


August 2010

"Woran glauben wir?"

ist das Motto des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von Klosterkammer Hannover und Hanns-Lilje-Stiftung. Freundschaft, Liebe, Gerechtigkeit, Erfolg, das ewige Leben, einen gütigen Gott – Menschen glauben an viele Dinge. In Kurzfilmen können Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen aus Niedersachsen zeigen, was ihnen wichtig ist: woran sie glauben und welche Rolle die Religion in ihrem Leben einnimmt.

mehr >


Glaube und Wissen – Individuum und Gemeinwohl - Leibniz-Festtage mit Professor Wenchao Li

Der erste Inhaber der hannoverschen Leibniz-Stiftungsprofessur, der Philosoph Prof. Dr. Wenchao Li, wird in seinem Vortrag am 27. September in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis das Verhältnis von Glauben und Wissen ausloten.

mehr >


„Feindberührung 2.0“ – Faszination Gewalt

Theaterstück für Schülerinnen und Schüler

Herr Baris, der bosnische Hausmeister einer Schule, trifft auf den rassistischen Schüler Ben. Weil man bei ihm eine Pistole entdeckt hat, muss er zehn Stunden „Sozialdienst" leisten. Wie begegnen sich der gewalttätige Ben und der bosnische Hausmeister Baris? Was hat Bens Ehre bloß so verletzt? Ein gefährliches Geheimnis... 

mehr >


Biblischer Wandfries

Moderne Kunst in 1000jähriger Dorfkirche

Welches Bild unseres Glaubens wollen wir in 50, 100 oder 200 Jahren weitergeben? Diese Frage stellte sich die Kirchengemeinde Nettlingen bei Hildesheim. Der etwa 1000 Jahre alte Wandfries in der Nettlinger Dorfkirche stellt Szenen aus dem Neuen Testament dar.

mehr >


Wie der Glaube seinen Ausdruck sucht

Debatte zur Ikonografie des Glaubens heute - Michaeliskirche Hildesheim, 13.9.2010

 

Moderne Kunst in Kirchen und religiöse Szenen in Filmen regen an und mitunter auch auf. Unter dem Titel „Ikonografie des Glaubens heute – wie der Glaube seinen Ausdruck sucht“ laden die Hanns-Lilje-Stiftung, NDR Kultur und das Haus kirchlicher Dienste ein zur Debatte mit dem Darmstädter Bildhauer Prof. Dr. Thomas Duttenhoefer, dem Direktor der Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen Schloß Gottorf Dr. Jürgen Fitschen, der Kulturbeauftragten der hannoverschen Landeskirche Dr. Julia Helmke und der jungen Malerin aus Bremen / New York Sibylle Springer. Moderation: Stefan Lohr, NDR Kultur.

mehr >


September 2010

Das Fremde und wir

INTERNATIONALE JUNGE KUNST

Die evangelische Talkshow Tacheles lädt ein zum Dialog – nicht nur im Fernsehen und per Internet. Die Hanns-Lilje-Stiftung fördert die Tacheles-Dialogprojekte: Nach dem erfolgreichen Jugendmedienwettbewerb folgt nun eine Ausstellung internationaler junger Kunst in der hannoverschen Marktkirche.

mehr >


Oktober 2010

Jea-Yun Lee erhält Tacheles-Kunstpreis

DAS FREMDE UND WIR
INTERNATIONALE JUNGE KUNST


Die koreanische Malerin Jea-Yun Lee erhielt den erstmals vergebenen Tacheles-Preis für internationale junge Kunst 2010. Der Kuratoriumsvorsitzende der Hanns-Lilje-Stiftung, Prof. Dr. Axel Horstmann, überreichte der 33-Jährigen jetzt den mit 1.000 Euro dotierten Kunstpreis.

mehr >


Ausgezeichnet: Echo Klassik 2010 für führende Chöre aus Hannover,
gefördert durch die Hanns-Lilje-Stiftung

Die führenden Chöre Hannovers erhalten den Echo Klassik 2010: Mit der CD "Glaubenslieder - Neue Kantaten zum Kirchenjahr" werden neun Chöre der niedersächsischen Landeshauptstadt in der Kategorie "Beste Chorwerkeinspielung des Jahres - Chor / Ensemblemusik 20./21. Jahrhundert" mit dem Echo Klassik 2010 ausgezeichnet. Die Hanns-Lilje-Stiftung hat die herausragende Produktion mitgefördert. Thomas Gottschalk moderiert am 17. Oktober die Verleihung in der Philharmonie Essen, die live im ZDF gesendet wird. 

mehr >


November 2010

Jubiläumsjahr St. Michaeliskirche in Hildesheim
Hanns-Lilje-Stiftung hat Höhepunkte gefördert

Rund 140.000 Menschen haben in diesem Jahr anlässlich des 1.000-jährigen Jubiläums die zum Weltkulturerbe zählende St. Michaeliskirche in Hildesheim besucht. Mit einem Festgottesdienst am 21. November gehen die Feierlichkeiten zum Jubiläumsjahr zu Ende. Der Gottesdienst wird musikalisch von dem jüdischen Klezmer-Klarinettisten Giora Feidman gestaltet.

<a href="aktuell/neuigkeiten/artikel/jubilaeumsjahr-st-michaeliskirche-in-hildesheim-hanns-lilje-stiftung-hat-hoehepunkte-gefoerdert/" title="Jubiläumsjahr St. Michaeliskirche in Hildesheim
Hanns-Lilje-Stiftung hat Höhepunkte gefördert">mehr >


Das Fremde und wir

PREISVERLEIHUNG JUGENDMEDIENWETTBEWERB

Über 2000 Jugendliche waren am 1. November 2010 im Congress Centrum Hannover dabei, als die Preisträger des Tacheles-Jugendmedienpreises zum Thema "Das Fremde und wir" geehrt wurden. Auf der großen Bühne erzählten sie in kurzen Interviews ihre Geschichte. Gefördert wurde der Wettbewerb durch die Hanns-Lilje-Stiftung. Das Bildungsforum der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers umrahmte die Ehrung.

mehr >


Rock im Kloster, Oper in der Kirche, Gospel auf der Straße – Hanns-Lilje-Stiftung legt Fonds für innovative Musikprojekte auf

„Tod, wo ist dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg?“ Mit Inbrunst preisen die Sängerinnen und Sänger der Kantorei Herrenhausen den Triumph des ewigen Lebens. Die Passage zählt zu den dramatischen Höhepunkten des Deutschen Requiems von Johannes Brahms. Das beliebte Stück der Chorliteratur gehört zum Repertoire fast jedes Oratorienchors. Doch die Form, in der die Kantorei Herrenhausen das Deutsche Requiem im vergangenen Jahr in Hannover präsentierte, stand in deutlichem Gegensatz zur üblichen Aufführungspraxis.

mehr >


Dezember 2010

Niklas Luhmann: Politische Soziologie Symposium im Sprengel Museum Hannover findet großen Zuspruch

Eines der spektakulärsten Stücke aus Niklas Luhmanns Nachlass, seine umfassende Darstellung einer politischen Soziologie, bildete die Grundlage für das Symposium im Sprengel Museum Hannover. Soziologen, Politologen, Kommunikationswissenschaftler, Philosophen und Theologen widmeten sich am 20. November 2010 dem im Frühjahr 2010 edierten Werk Luhmanns.

mehr >


Schon abonniert? Twitter, RSS, YouTube und Wikipedia

Hanns-Lilje-Stiftung optimiert Internetpräsenz, gesponsert durch COMRAMO IT Holding AG

mehr >


Daran glauben wir!

Erster Preis des Kurzfilmwettbewerbs der Klosterkammer und Hanns-Lilje-Stiftung geht nach Aurich

„Woran glauben wir?“ war das Motto des Schüler-Kurzfilmwettbewerbs von Klosterkammer Hannover und Hanns-Lilje-Stiftung. Mehr als 300 Schüler zwischen Aurich und Göttingen beteiligten sich daran. Der erste Preis – ein Besuch der Internationalen Filmfestspiele in Berlin – ging an Schüler des Auricher Gymnasiums Ulricianum. Weitere Preise gewannen junge Filmteams aus Langenhagen und Groß Ilsede.

mehr >


Aktuell

Interaktive Wanderausstellung macht Station in Hannover vom 29.05. bis 24.06.2017

Die Ausstellung „Religramme. Gesichter der Religionen“ startete im...

Weiterlesen

- die Heilig-Geist-Kirche von Alvar Aalto in Wolfsburg

Der Blick wandert automatisch an die Decke. Eine sanfte Welle aus warmem Holz und...

Weiterlesen

Er wurde hineingeboren in eine Zeit des Umbruchs: Als Hanns Lilje 1899 in Hannover das Licht der Welt erblickte, waren gerade erst die drahtlose...

Weiterlesen

„Einer Remilitarisierung können wir das Wort nicht reden, weder was den Westen noch was den Osten anbelangt.“ Mit dieser Stellungnahme wandte sich der...

Weiterlesen