Förderschwerpunkte

Ein besonderes Augenmerk gilt der Förderung des protestantischen Nachwuchses. Hier: Ausstellungsprojekt "Leben!Und wie!?"


Die Hanns-Lilje-Stiftung unterstützt in evangelischer Verantwortung den Dialog von Kirche und Theologie mit allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Dazu entwickelt sie im Zusammenwirken von Geschäftsstelle und Kuratorium eigene Schwerpunkte und Initiativen. Anträge werden in aller Regel nur entgegengenommen, soweit sie sich den Schwerpunkten der Stiftung zuordnen lassen, eine überregionale Wirkung intendieren und einen Bezug zur Evangelisch-lutherischen Landeskirche haben. Die Schwerpunkte lauten:

1.         Die Zukunft von Politik und Gesellschaft
2.         Wissenschaft, Technik und Wirtschaft für das Leben
3.         Die bildende Kraft von Kunst und Kultur
4.         Offen für Neues


Die Schwerpunkte der Stiftung sollen den jeweiligen Dialogpartnern Möglichkeiten eröffnen und sie dazu anregen, im Rahmen ihrer Vorhaben Erfahrungen, Einsichten und Erkenntnisse zu gewinnen, die fruchtbare Wirkung auf die eigenen Lebens- und Arbeitszusammenhänge entfalten. Zukunftsorientierte Themen, Fragen und Lösungsansätze finden besonderes Interesse, indem die Vorhaben beispielsweise Wahrnehmungen schärfen, Sichtweisen und Einschätzungen auf den Prüfstand stellen oder neue Handlungsoptionen ins Blickfeld rücken. Darüber hinaus möchte die Stiftung mit den von ihr geförderten wie auch mit ihren eigenen Projekten öffentliche Debatten anstoßen und Einfluss auf Entwicklungen in Politik, Kultur und Gesellschaft nehmen.

Aktuell

Hanns-Lilje-Forum und Verleihung des Hanns-Lilje-Stiftungspreises Freiheit und Verantwortung zum Thema "Wissenschaft, Technik und Wirtschaft für das...

Weiterlesen

Drei Initiativen und zwei Wissenschaftlerinnen für „Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung“ nominiert

Welche Rolle spielt Empathie im...

Weiterlesen

Tagung vom 10. März bis 12. März 2017 in der Evangelischen Akademie Loccum in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus St. Jakobi Hildesheim

Weiterlesen

30. März bis 1. April 2017 in Hannover

Rund 550 Notfallseelsorger/innen werden am 18. Bundeskongress Notfallseelsorge und Krisenintervention...

Weiterlesen