Anträge

Bildhauerworkshop Gospelgarten in der JVA-Sehnde

Bildhauerworkshop Gospelgarten in der JVA-Sehnde
(Foto: Pastor Gerhard Dierks)


 

Die Hanns-Lilje-Stiftung fördert den Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik. Besonderes Interesse finden multidisziplinär und kooperativ angelegte Vorhaben, die den Dialog zwischen Evangelium und Moderne im Blick haben.

Die Projekte sollen in der Regel einen Bezug zur Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers haben. Besonders liegt der Stiftung daran, Vorhaben und Ideen zu unterstützen, die von kirchlichen Einrichtungen nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Die Stiftung versucht, aktuelle Entwicklungen im Dialog zwischen Kirche und Theologie mit anderen gesellschaftlichen Bereichen aufzugreifen und zu fördern, z.B. die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst.

Die Stiftung ist frei, nach eigener Gewichtung zu fördern, was sie für wichtig und wen sie für geeignet hält.

Aktuell

Skulptur wird am Landeskirchenamt in Hannover aufgestellt

Das Verhältnis von Kirche und Judentum in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahrzehnten...

Weiterlesen

Worpswede. Der Hamburger Künstler Tillmann Terbuyken soll in der evangelischen Zionskirche im Künstlerdorf Worpswede bis zum Sommer ein Kunstprojekt...

Weiterlesen

Die Tübinger Volkswirtin und Theologin PD Dr. Gotlind Ulshöfer und die Kölner Theologin Dr. Claudia Fülling teilen sich den Hanns-Lilje-Stiftungspreis...

Weiterlesen

epd Hannover: Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, fordert Protestanten und Katholiken dazu auf, stärker...

Weiterlesen